Abschlussfreizeit

Vom 22.-24. September fand erstmals ein gemeinsames Wochenende der Triathlon-Jugend statt. Die Freizeit hatte das Ziel, sich abseits der Wettkämpfe gegenseitig Kennenzulernen, ein vereinsübergreifendes Miteinander zu stärken sowie junge Menschen für gemeinsame Aktivitäten zu gewinnen.

Die Programmplanung wurde in die Hände der Teilnehmer:innen (Jahrgang 2010-2013) gelegt, so dass alle die Freizeit mitgestalten konnten. Die vier Teamer können bestätigen, dass sich dieses Prinzip bewährt hat.

Am Freitagnachmittag wurde nach Begrüßung, erster Einweisung und selbst durchgeführter Zimmereinteilung gemeinsam die nähere Umgebung erkundet. Hilfestellung konnte eine Teilnehmerin geben, die die Jugendherberge und Bad Segeberg von einer früheren Klassenfahrt kannte. Nach dem Abendessen ging es zum Holzsammeln, um ein Lagerfeuer vorzubereiten, die Zubereitung von Stockbrot fand großen Zuspruch. Spiele am Lagerfeuer sowie Planungen für den nächsten Tag schlossen den Abend ab.

Der Samstagvormittag stand im Zeichen einer Stadtrallye, am Nachmittag ging es weiter mit Wikinger-Schach, Volleyball und dann zum Eis essen. Für den Rest des Nachmittags waren die Interessen unterschiedlich, eine Gruppe bewies sich beim Boule spielen, die andere führten eine Schnitzeljagd durch. Beim abendlichen Grillen (Dank an den Grillmeister Gilberto S.), bei dem auch einige Eltern und Geschwister teilnahmen, wurde die Zeit wieder gemeinsam verbracht. 

Am Sonntag wurde nach Zimmerräumung und Reinigung beschlossen, eine weitere „Schatzsuche“ durchzuführen, diese führte die „Führungs-“ und die „Verfolgergruppe“ an den Großen Segeberger See, auf den Kalkberg, dem Gelände Karl-May-Spiele, zu Noctalis und diversen Skulpturen in der Innenstadt. Nach dem Mittagessen erfolgte die Heimreise bzw. die Weiterfahrt zur anschließend stattfindenden Jugendvollversammlung der SHTU-Jugend in Bad Bramstedt.

Ein besonderer Dank geht an die Betreuerinnen Nane und Thelse, sowie an die Sportjugend Schleswig-Holstein, die diese Freizeit im Rahmen eines Mikroprojektes finanziell unterstützt hat.



 

Feedback der Abschlussfreizeit
Porträt Olliver Renke
Olliver Renke

Vizepräsident Breitensport/Frauen/Jugend